siktwinfood: Spaghetti mit Avocadosauce

Spaghetti mit Avocadosauce

Lecker, schmecker, Sommerküche! Schnell und einfach ist dieses Rezept, dabei sehr lecker und durch die Avocado super gesund. Ideal für heiße Sommertage, wenn es trotzdem etwas Warmes sein soll.

Tipp: Macht die Sauce aus einer ganzen Avocado. Wenn etwas übrig bleibt, einfach am nächsten Tag auf Brot essen.

Gefunden habe ich das Rezept hier.

Zutaten

  • Spaghetti
  • 1 Avocado
  • 1 rote Peperoni
  • Spritzer Zitronensaft
  • Knoblauch
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Parmesan

Zubereitung

  1. Spaghetti kochen
  2. Peperoni waschen und in Würfel schneiden, Knoblauch ebenfalls würfeln
  3. Avocado aus der Schale lösen, mit Zitronensaft und etwas Olivenöl zu einer cremigen Masse mixen
  4. Peperoni und Knoblauch drunter mischen, salzen
  5. Spaghetti abgießen, Avocadosauce druntermischen
  6. Mit Parmesan und frisch gemahlenen Pfeffer servieren

 

6 thoughts on “Spaghetti mit Avocadosauce

  1. Klingt ein bisschen wie Pasta mit Guacamole für „Arme“😉 Aber einen Versuch wert! Bei mir würde diese Paste aber nicht bis zum nächsten Tag halten ohne braun zu werden…?!?!

  2. Ich habe letztens irgendwo aufgeschnappt, dass Avocadopasten auch länger grün bleiben, wenn man den Kern mit dazu legt. Ob’s klappt, hab ich aber noch nicht ausprobiert.😉

    • Habe ich auch gehört. Mache das immer bei den angeschnittenen Hälften. Müsste man mal mit der Paste testen.
      Zwiebeln sollen auch gegen die Verfärbung helfen. Das teste ich gerade mit einer Hälfte. Fürchte nur, die Avocado nimmt den Geschmack an. Morgens ist das weniger gewünscht…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s