Meiner! :-)

Burgerworkshop im Hard Rock Café: Der MunichLovesU-Burger

Im Juni war ich auf meinem ersten Bloggerevent. Eingeladen hatte das Hard Rock Café München. Das Thema:

Und ich war eine davon. Zusammen mit Alice von Alice im kulinarischen Wunderland, Petra von Der Mut Anderer, Steffen von Feed me up… before you go-go, Sabrina von ProstMahlzeit, Amelie von kunterbunt weißblau und der Fotograf Johannes, Ein Auge ist genug.

Sinn und Zweck des Ganzen:

Das Ergebnis:

Bevor der Bericht zum Abend selbst folgt (endlich!), nehme ich das Ergebnis vorweg: Mein Burger MunichLovesU hat den ersten Platz gemacht! Zusammen mit dem Exotic Surf and Turf Burger von Sabrina von Prostmahlzeit. Das heißt, beide Burger stehen für jeweils eine Woche auf der Karte des Hard Rock Cafés. Und zwar in den ersten beiden Dezemberwochen.

Das Schöne dabei: Die gesamten Einnahmen werden gespendet. Und zwar der Kampagne „Imagine there is no hunger“, die das Hard Rock in Kooperation mit Yoko Ono unterstützt. Die Spenden gehen an Organisationen, die dabei helfen, den Hunger auf der Welt zu stoppen. Beispielsweise indem Familien unterrichtet werden, wie sie selber Essen anbauen können. Eine feine Sache also.

Deshalb: Geht in der ersten Dezemberwoche ins HardRock und bestellt einen MunichLovesUBurger, und in der zweiten Woche gleich noch mal und bestellt den Exotic Surf and Turf Burger!

Und jetzt die Details zum Burgerworkshop

Bevor wir uns daran machten, unsere Burger zu kreieren, gab es eine Einführung zur Geschichte des Hard Rock Cafés München und jede Menge Informationen zu Burgern. Begleitet haben wir die Aktion mit vielen Tweets. Lest selbst:

Die Sauce hat ein sehr leckeres Raucharoma, was ich auf den Burgern sehr gerne mag. Die restlichen Zutaten habe ich zum Großteil schon wieder vergessen – es waren einfach zu viele.

Nach den ganzen Informationen und Ratespielchen durften wir die sechs Klassik-Burger des Hard Rock Cafés probieren, jeweils geviertelt. Ich muss gestehen, dass ich schon nach den ersten beiden Vierteln pappsatt war, und von den anderen nur einen Bissen nehmen konnte. Lecker waren sie alle! Unten in der Diashow bekommt ihr einen Eindruck davon.

Dann ging es endlich ans Selbermachen. Das Hard Rock hatte jede Menge Zutaten aufgefahren, aus denen wir wählen konnten. Ich hatte ja im Vorfeld schon überlegt, was ich gerne machen würde. Mir schwebte etwas mit Wasabi-Mayonnaise vor und japanischer Kresse, dazu Pommes aus Sellerie, Topinambur, Steckrüben oder Pastinaken. Auf Twitter wurde zudem der Wunsch nach Einhornfleisch geäußert (Twitterer… ;-)).

Okay, die Zutaten gab es alle nicht, dafür jede Menge andere Sachen, so dass die Entscheidung richtig schwer fiel. Als Grundgerüst konnten wir wählen aus: Beef, Chicken oder einem Sojabratling. Ich überlegte kurz, ob ich eine vegetarische Variante mache, habe mich dann aber doch für Beef entschieden. Wenn schon Burger, dann richtig! Meiner Liebe zu mediterranem Essen folgend sind es diese Zutaten geworden:

Auch die anderen haben tolle Kreationen gemacht. Wenn ich nicht schon so satt gewesen wäre, hätte ich in den ein oder anderen am liebsten gleich reingebissen. Hier eine Auswahl:

Nachdem wir fertig waren, hat sich die Jury mit unseren Burgern zurückgezogen. Die Jury waren übrigens: Küchenchef Douglas und Vibe Host Dani vom Hard Rock sowie der Journalist Amadeus. Wir haben in der Zwischenzeit den aktuellen Local Burger bekommen. Ganz Bayern mit Leberkäs und Senf. Ich habe verzichtet – es ging einfach nichts mehr rein.

Und dann war es soweit:

Ich hab’s euch ja schon verraten: Mein Burger wurde ganz zum Schluss genannt mit dem von Sabrina. Das war echt eine Überraschung, und ich habe mich total gefreut!

Anmerkung: Wer sich fragt, woher der Name für meinen Burger kommt – er geht auf das Twitterprojekt @MunichLovesU zurück.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zum Schluss bleibt nur noch zu sagen:

Großen Dank auch an den Fotografen Johannes von Ein Auge ist genug, der die tollen Fotos gemacht hat. Die weniger guten sind von mir.🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s