pasta_ofentomaten

Pasta mit Ofentomaten

Seit kurzem bin ich Mitglied in der Facebook-Gruppe von Köstlich&Konsorten. Ein Fehler – seitdem werde ich nämlich nur so von Rezepten überflutet, die ich nachkochen will. Eins habe ich immerhin schon geschafft, und zwar die Pasta mit Sauce aus zermantschten Ofen-Tomaten. Erstaunlicherweise bin ich sogar strikt nach Rezept vorgegangen – okay, fast! Ich habe noch Rosmarin dazugegeben. Das wird jetzt definitiv öfter gemacht! Eine Variationsmöglichkeit habe ich mir auch schon überlegt, die wird in Kürze getestet.

Edit 26.10.: Ich habe endlich die Vationasmöglichkeit gemacht. Die ist ganz einfach, ich habe den Ansatz mit etwas Weißwein abgelöscht und kurz im Ofen gelassen. Wahlweise könnt ihr die Pasta auch mit Zucchini und Fenchel verfeinern. Ähnlich, wie ich es bei dem Brotsalat gemacht habe.

Zutaten (für 2 Personen):

  • 400 g Kirschtomaten
  • 1 Knolle Knoblauch (am besten frischer)
  • 2 Zwiebeln (am besten rote)
  • Balsamico Essig
  • Olivenöl
  • frischer Rosmarin
  • Salz, Pfeffer
  • frischer Basilikum
  • Parmesan

Zubereitung:

  1. Ofen auf 180 Grad vorheizen
  2. Kirschtomaten waschen und halbieren, mit der aufgeschnittenen Seite in eine Auflaufform oder aufs Blech legen
  3. Die Zwiebeln schälen vierteln, vom Knoblauch oben eine Kappe abschneiden, zusammen mit dem Rosmarin aufs Blech geben
  4. Balsamico und Olivenöl auf allem verteilen, salzen und pfeffern

    pasta_ofentomaten_2

    Hatte Balsamicocreme genommen

  5. Für 30 bis 45 Minuten in den Ofen geben
  6. Kurz vor Ende die Nudeln kochen
  7. Aufflaufform aus dem Ofen holen, Knoblauch mit einer Gabel aus der Schale drücken und quetschen
    Anmerkung: Es mag nach viel Knoblauch klingen, durch das lange Rösten wird der Knoblauch sehr mild, und seine Süße kommt zum Vorschein. Probiert es – Knoblauch aus dem Ofen ist einfach nur lecker!

    pasta_ofentomaten3

    Dieser Duft!

  8. Zusammen mit der Pasta, dem Basilikum und mit allem auf dem Blech vermischen. Ggf. etwas Olivenöl nachgießen
    Anmerkung: Im Original wird noch etwas Wasser dazugegeben. Das fand ich nicht nötig, auch Olivenöl musste ich nicht nachschütten.
  9. Mit Parmesan servieren
    Anmerkung: Ich hatte die letzten Minuten noch etwas Brot auf dem Blech mitgeröstet. Macht sich sehr gut.

Das Original stammt von Donal Skehan:

One thought on “Pasta mit Ofentomaten

  1. In der Tat, ein simples aber sehr nachkochenwertes Rezept! Die Zugabe von Rosmarin macht sich sehr gut und mit dem Knoblauch darf man auf keinen Fall sparen. Den Ansatz in der Auflaufform habe ich mit einem Schuss Weisswein abgelöscht. Die gebackenen Tomaten haben ein sehr schönes Aroma und die Schalen stören keineswegs. Statt Spaghetti habe ich Penne dazugegeben (100 g pro Person).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s