Geramontbrot

Geramont im Brot

Eine Freundin und mich eint die Liebe zu Geramont. Ich könnte davon ja eine ganze Packung am Stück verdrücken – ohne Brot. Besagte Freundin hatte irgendwann mal die glorreiche Idee, Geramont in einem Brot zu verbacken. Juchhu, dachte ich, meine erste Auftragsarbeit, mache ich. Der Basisteig ist das 5-Minuten-Brot nach Jeff Hertzberg und Zoë François, den ich auch gerne für Sonntagsbrötchen verwende. Das Ergebnis: Sehr, sehr lecker!

Zutaten:

  • 500 g Dinkelmehl (630)
  • 5 g frische Hefe
  • 355 g Wasser (Zimmertemperatur)
  • 2 TL Salz
  • 1 Geramont

Zubereitung:

  1. Hefe im Wasser auflösen
  2. Mehl und Salz dazu geben
  3. Alles verrühren (lange kneten nicht nötig)
  4. In ausreichend gr0ßer Schüssel über Nacht in den Kühlschrank geben
    Anmerkung: Der Teig geht sehr stark auf. Wählt eine Schüssel, die der Teig ca. zu 1/3 ausfüllt
  5. Am nächsten Morgen den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, auf Arbeitsfläche geben
  6. Teig rundwirken und 40 Minuten abgedeckt bei Zimmertemperatur gehen lassen
  7. Ofen auf 230 Grad vorheizen (Ober- und Unterhitze)
  8. Teig mit den Händen zu einem Kreis ziehen, Geramont drauflegen, zusammenklappen und noch mal rundwirken, so dass der Teig wieder geschlossen istGeramontbrot2
  9. Teig bemehlen, mit Messer einschneiden
  10. Geramontbrot3In den Ofen geben, schwaden

  11. Nach zehn Minuten die Schwaden ablassen, auf 200 Grad runterdrehen, weitere 30 bis 40 Minuten backen. Das Brot ist fertig, wenn es auf dem Boden hohl klingt.

Geramontbrot1

2 thoughts on “Geramont im Brot

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s