schrotbrötchen

Schrotbrötchen mit Kürbis- und Sonnenblumenkernen

Seit Langem schon auf meiner Nachbackliste stehen die Dreiecksbrötchen mit Schrot, Kürbiskernen und Sonnenblumenkernen. Der Teig geht über Nacht im Kühlschrank und wird am nächsten Morgen direkt abgebacken. Ideal also für den Sonntagstisch. Ich habe den Teig auch schon bis zu fünf Tage im Kühlschrank aufbewahrt – das geht auch.  Nur das mit den Dreiecken bekomme ich nicht ganz so perfekt hin. Deshalb heißen die Dreiecksbrötchen bei mir auch Schrotbrötchen mit Kürbis- und Sonnenblumenkernen.

Zutaten:

  • 500 g Dinkelmehl
  • 100 g Roggenmehl
  • 240 g Roggenschrot (mittel)
  • 560 g Wasser
  • 20 g Salz
  • 6 g Frischhefe
  • 16 g Butter
  • 50 g Kürbiskerne (geröstet)
  • 50 g Sonnenblumenkerne (geröstet)
  • 50 Leinsamen, geschrotet
  • Roggenschrot und Haferflocken zum Wälzen
Schrotbrötchen2

Locker und gleichzeitig schön knusprig

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten bis auf die Kerne zu einem Teig kneten. Die Kerne langsam unterkneten.
  2. Den Teig über Nacht im Kühlschrank zur Gare stellen
    Anmerkung: Ich hatte den Teig schon bis zu fünf Tagen im Kühlschrank
  3. Am nächsten Morgen den Ofen auaf 230 Grad vorheizen (Ober- und Unterhitze)
  4. Teig aus dem Kühlschrank nehmen, vorsichtig langziehen. Teiglinge in Dreiecksform vom Teig abstechen
    Anmerkung: Andere Formen gehen auch, die Dreiecke sehen allerdings besonders nett aus
  5. Teigling in Wasser wälzen oder mit Blumenspritze besprühen, in Roggenschrot- und Haferflockenmischung wälzen
  6. Ab in den Ofen, schwaden (mit Blumenspritze Wasser reinspritzen, nicht auf die Lampe)
  7. Nach zehn Minuten Dampf ablassen (Ofentür kurz öffnen)
  8. Weitere zehn Minuten backen

Bei den Formen spiele ich ja gerne rum. Hier musste ich einfach die Sternform testen. Wie das geht, seht ihr hier.

Schrotsterne

One thought on “Schrotbrötchen mit Kürbis- und Sonnenblumenkernen

  1. Wir haben das Rezept ausprobiert und mussten es aufgrund von fehlenden Zutaten minimal verändern. Und – es kam zu einem wunderbaren, geschmackvollen Ergebnis. Danke und wieder ein Zeichen dafür, wie gut Blogs funktionieren.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s